Stockholm



 Gesammtkilometer:                              2644 km

Schnellste Etappe:   15. Etappe          20,96 km/h

Gesamtzeit:                                   139:36 h

Längste Etappe:   21. Etappe        139,5 km



Hop-On Hop-Off

 In der Regel ist das Hineinfahren in eine Stadt recht einfach, das Herausfahren ist dagegen eine logistische Herausforderung. In Stockholm jedoch war schon das Reinfahren eine Herausforderung. Wir haben sicher nicht den schönsten Weg gewählt, jedoch war er der Einfachste und die schwedischen Autofahrer sind sehr nachsichtig und fahren auch recht vorsichtig. Im inneren Ring verbanden wir die Hostelsuche mit einer ersten Sightseeingtour, sodass wir erst spät ankamen.

Heute Morgen war erst einmal Ausschlafen angesagt. Um Halb Elf musste dann aber Iris auch aus den Federn.

Stockholm ist riesig und verteilt sich auf unzählige Inseln, alleine der Stadtkern besteht aus ein Dutzend Inseln. Also beschlossen wir eine Sightseeingtour mit einem HOP-ON HOP-OFF Bus zu unternehmen. Dieser fährt an die wichtigsten Punkte und wir konnten überall aus und wieder zusteigen.

In Stockholm fällt, genau wie in Göteborg, die Ruhe und Gelassenheit der Schweden auf, aber auch der wenige Autoverkehr ist sehr angenehm. In der Stadt findet man recht viele Parks und Plätze, diese und auch das Meer, geben Stockholm einen zusätzlichen, angenehmen Flair.

Die Gebäude im Zentrum waren meist historische Bauten und Kirchen, aber auch ganz moderne Architektur mischte sich gelungen dazwischen.

In dieser Stadt kann man wirklich schlendern, shoppen, relaxen, am Wasser gedanklich in die Ferne schweifen, sich in einem Freizeitpark vergnügen oder eines der unzähligen Museen besuchen.

Mit dem Bus kamen wir an fast allen Sehenswürdigkeiten vorbei und stellten fest, dass wir hier noch einige Tage hätten verbringen können.

 

Iris & Alfred




Kommentar schreiben

Kommentare: 0