Rentiere

Tagekilometer:        116,88 km

Zeit:           5:48:26 h

Geschwindigkeit:    20,12 km/h



 Gesammtkilometer:                              3720 km

Schnellste Etappe:   11.08.          21,02 km/h

Gesamtzeit:                                   195:44 h

Längste Etappe:   21. Etappe        139,5 km



die durch die Wälder streifen...

Die Motivation heute Morgen war schon viel besser, als gestern. Wir fuhren weiter auf der

E 45 Richtung Norden und es lief super. Nach etwa 10 km sahen wir am Straßenrand auf Gleisen eine kleine Gruppe von Tieren, als wir näher kamen erkannten wir, dass es Rentiere waren. Aber nicht nur das, in dieser Gruppe war auch noch ein schneeweises Rentier, was sehr selten vorkommt. Natürlich zuckten wir die Kamera und schlichen uns näher ran.

Einige Kilometer weiter kreuzte eine weitere Gruppe die Straße, so als ob nichts und niemand da wäre.

Das waren natürlich absolute Highlights in den unendlichen Weiten des schwedischen Waldes. Nach 50 km verließen wir dann die E 45 und bogen nur ganz nach Westen ab. Die kleine Straße führte und weiter durch, na ratet mal...  WALD

Jedoch änderte sich die Landschaft etwas. Wir sahen immer wieder mal Moore und der Waldboden ähnelte dem einer Hochgebirgslandschaft.

In Arjeplog hatten wir uns ein Hotel ausgesucht, das auch eine kleine Küche im Zimmer hat und waren total begeistert, als wir es dann sahen: Es war absolut modern eingerichtet, sehr groß und super Bad und im Keller eine Sauna plus Fitnessraum. Kurzerhand beschlossen wir hier noch eine Nacht mehr zu verbringen.

 

Iris & Alfred




Kommentar schreiben

Kommentare: 0