66° 32 `50``

Tagekilometer:      114,74 km

Zeit:           6:32:35 h

Geschwindigkeit:   17,53 km/h



 Gesammtkilometer:                              3835 km

Schnellste Etappe:   11.08.          21,02 km/h

Gesamtzeit:                                   202:17 h

Längste Etappe:   21. Etappe        139,5 km



über den Polarkreis

 

Nach dem entspannten Wochenende begann die heutige Etappe mit Nieselregen. Jedoch hörte dieser schon bald auf, wurde dafür aber durch einen spürbaren, kalten Gegenwind ersetzt. Wir trösteten uns damit, dass er uns die dunklen Wolken vertrieb. Landschaftlich dominierte natürlich der Wald, wobei viele Seen und Moore dazu kamen. Gegen Später tauchten auch Gebirgszüge auf, was das Landschaftsbild interessanter machte. Wir fuhren in das Gebirge und die Gipfel wurden immer höher. Mittlerweile kam sogar die Sonne etwas hervor, was den kalten Gegenwind erträglicher machte und die Landschaft in ein tolles Licht tauchte. Auf manchen Bergen lag sogar noch etwas Schnee… und das im Hochsommer... Aber daran merkten wir: Wir nähern uns dem Polarkreis. Am Montag dem 21.August 2017 um 17:02 Uhr war es dann soweit: Wir überquerten den Polarkreis, unser erstes, großes Ziel. Leider hatte das Café dort nicht mehr auf, sodass wir das Ganze mit einem Schokoriegel feierten. Nach einer kleinen Fotopause ging es dann auch gleich schon weiter bis zum Campingplatz, dem letzten vor der norwegischen Grenze. Außer der prächtigen Natur gibt es hier nix, nicht mal W-lan ( was auch der Grund dafür ist, dass dieser Artikel erst einen Tag später erscheint )

 

 

 

"Nur wer träumt, ist ein Realist“

 

 

Iris & Alfred




Kommentar schreiben

Kommentare: 0