Abgefahren

Tagekilometer:      93,96 km

Zeit:           5:15:48 h

Geschwindigkeit:   17,85 km/h



 Gesammtkilometer:                              4022 km

Schnellste Etappe:   11.08.          21,02 km/h

Gesamtzeit:                                   212:59 h

Längste Etappe:   21. Etappe        139,5 km



Einmal um den Fjord

Heute Morgen sah es sehr lange dannach aus, als stünde uns eine Etappe im Regen bevor, deshalb zögerten wir den Start etwas raus. Und siehe da, kaum waren wir auf den Rädern hörte der Nieselregen auch auf. Unser heutiges Ziel lang per Boot gerade mal 40 km von uns entfernt, aber wir mussten den ganzen Fjord umradeln, so dass wir auf die 90 km kamen.

Wir versuchten wieder die E 6 soweit es geht zu meiden, denn die Straße ist etwas enger als in Schweden und der Verkehr hat auch zugenommen. Man kann zwar ganz gut dort fahren, aber wenn es geht sind Alternativen willkommen.

Die erste Erfahrung, die wir machten war, dass Norwegen nicht Dänemark ist. Obwohl wir ständig am Meer fuhren ging es rauf und runter, am Ende hatten wir fast 900 Höhenmeter in den Beinen. Dafür wurden wir aber auch mit immer neuen Ausblicken belohnt und die waren abgefahren. Trotz ständig tiefhängenden Wolken war Aussicht grandios: Die Berge ragten in die Wolken und am Meer sah man in der Ferne klein, bunte Häuser. Die Straße schlängelte sich um die Berge und war teils in die Felsen gehauen, von denen sich wunderum unzählige Wasserfälle in die tiefe stürzten.

Und was sich dann auch nicht vermeiden lies war natürlich unsere erste Erfahrung mit den Tunneln: unser längster war 1790 m lang und ein Erlebnis für sich. Am Anfang war ein ohrenbetäubender Lärm von der Belüftung. Für uns ging es dann flott bergab. Etwa in der Mitte des Tunnels wurde es ganz still, da nur wir im Tunnel waren. Am Ende kam dann wieder der Lärm, bevor es nach draußen ging.

Erst kurz vor unserem Ziel Bodö hat es dann etwas zu nieseln begonnen, was aber nicht besonders dramatisch war. Und in den nächsten Tagen müssen wir die Reifen wechseln, da die hinteren doch schon sehr abgefahren sind... :-)

 

Iris & Alfred




Kommentar schreiben

Kommentare: 0