Lofoten 3. Tag

Tagekilometer:      80,54 km

Zeit:          4:38:36 h

Geschwindigkeit:   17,34 km/h



 Gesamtkilometer:                              4196km

Schnellste Etappe:   11.08.          21,02 km/h

Gesamtzeit:                                   223:38 h

Längste Etappe:   21. Etappe        139,5 km



Grandios

Wir wissen nicht, worüber wir uns mehr freuen sollen: über die Landschaft hier oder darüber, dass mittlerweile über 3000,-€ zusammengekommen sind.

Der Himmel war heute die meiste Zeit bedeckt und die Temperaturen dementsprechend im Keller, trotzdem kommen wir aus dem Staunen nicht heraus und kaum voran. An fast jeder Ecke ein Fotomotiv. Diese Inseln sind der Hammer. Hier ragen Felswände fast senkrecht aus dem Meer zum Himmel. Mal sind sie kahl und grau, mal mit Moos bewachsen und sattgrün, mal bewaldet und tiefgrün, oder sie sind eine Mischung aus alledem. Das Meer zieht sich immer wieder tief in die Inseln hinein und bildet die Fjorde in deren schmalen Ebenen weiden Schafe oder Kühe. Wenn man ein Fjord umfährt hat man einen 360° Rundblick. Und jeder Berg, jeder Fjord hat seine Einzigartigkeit, nichts wirkt banal, alles einmalig und grandios, es ist unfassbar und wir können uns daran nicht satt sehen. Bei der Streckenwahl haben wir es auch einfach, egal welchen Weg wir wählen, er ist immer großartig es gibt keinen besseren oder schöneren, weil es dafür keinen Steigerung mehr gibt.

 

Iris & Alfred


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Sebastian (Sonntag, 27 August 2017 10:13)

    Es war ein grosser "Fehler" von euch den Weg über die Lofoten zu nehmen. Die Einzigartigkeit und Schönheit der Landschaft erlaubt nur ein Vorankommen im Schneckentempo. Das wird auf den Vesteralen und auf Senja nicht anders.
    Lasst euch davon nicht stören. Das Nordkapp ist nur als Sehnsuchtsort von Bedeutung. Landschaftlich verpasst ihr dort nicht viel.